Mario ist Weltmeister 2016 – Slingshot dominiert Podium

Auf dem finalen Tourstop der World Kiteboarding League 2016 in Neu Kaledonien vom 14.-20. Dezember war es endlich soweit. Der zurückhaltende Brasilianer und Slingshot Teamrider Carlos Mario sichert sich mit einer grandiosen Leistung den Weltmeistertitel vor einem riesigen Feld der besten Fahrer.

Obwohl es sich bei seinem Sieg um einen Meilenstein seiner Kitekarriere handelt war es doch für niemanden, ob aus dem Fahrerfeld oder der restlichen Kitebranche, eine Überraschung. Style, Technik und Power lassen Münder an allen Stränden offen stehen. Schon wenn wir nur von Carlos Mario anfangen zu reden ist die Reaktion zumeist ein ungläubiges Kopfschütteln über sein unglaubliches Talent.

Die große Herausforderung war dafür nicht nur einfach neue Tricks zu lernen sondern die notwendigen Erfahrungen auf einer professionellen Worldtour zu sammeln. Vom unerfahrenen Rookie zum routinierten Freestyle Profi der Zukunft in nur drei Jahren. Ein lang gehegter Traum dessen Vollfüllung jeden bei Slingshot stolz macht.

Mario fährt selber mit dem RPM und dem Vision Board. Teamkollege Youri Zoon, der mit diesem Kite ebenfalls schon zwei Titel erobern konnte, beendete die diesjährige Tour mit dem Vizetitel und war Mario bei jedem Stop dicht auf den Versen.

Die WKL wird vom 11.-17. April 2017 wieder mit dem ersten Stop in Leucate, Frankreich stattfinden. Mehr Infos auf: www.worldkiteboardingleague.com